Der Palazzo Italia befindet sich im Zentrum der Stadt, nicht weit entfernt vom Brandenburger Tor: Unter den Linden 10, Ecke Charlottenstraße.
Das historische Gebäude – seit jeher von den Berliner wegen seiner Schönheit und Eleganz geliebt – beherbergte bis 1910 das luxuriöse Hotel de Rome. Später nannte es sich Römischer Hof und vereinte bis zum Zweiten Weltkrieg unter seinem Dach Banken und Anwaltskanzleien. Es wurde im Krieg stark beschädigt bei Bombenangriffen. Die Fiera Milano hat dem Standort neues Leben eingehaucht und die Generalüberholung des Gebäudes betreut – von außen wie von innen. So kann dieses Baudenkmal einer neuen, glanzvollen Zukunft entgegen gehen.
Dank der Renovierung konnte Berlin eines der architektonisch originellsten und imposantesten Gebäude zurückgegeben werden, ein Juwel der Innenstadtarchitektur.
Bei der Renovierung wurde der ehemalige Innenhof in einen Wintergarten verwandelt, das neue  Glanzlicht des Gebäudes, mit seinem Dach aus Glas und  Stahl. Er gibt dem Palazzo Italia jenen distinguierten Look und jene Eleganz, die er ausstrahlen möchte.
Der Palazzo Italia ist perfekt gelegen in direkter Nachbarschaft zur Deutschen Regierung, zum Parlament, zu den berühmten Berliner Kulturinstitutionen wie der Humboldt Universität, der Staatsbibliothek, der Staatsoper Unter den Linden, aber auch zu großen Firmensitzen wie denen von Deutscher Bank, Bertelsmann, Volkswagen und Mercedes.
Wegen seiner besonderen Architektur und Lage in einer der belebtesten Gegenden der Stadt, am Puls einer der wichtigsten kommerziellen Adern Berlins, garantiert der Palazzo Italia eine ideale Umrahmung für Veranstaltungen und deren maximale Sichtbarkeit.